Hilfe - Mein Kind liest nicht alleine!

    Das Bilderbuch bietet einen perfekten Einstieg in die Welt des Lesens, schult es doch gleichermaßen den Wortschatz, die ästhetische Wahrnehmung sowie den sprachlichen Ausdruck. Nahezu spielerisch gelingt hier der Brückenschlag zwischen Bild und Text, Schriftlichkeit verbindet sich mit Mündlichkeit, das Konzentrationsermögen, Kreativität und Fantasie werden geschult. Nahezu jedes Kind liebt es, wenn ihm vorgelesen wird. Da Vorlesesituationen sich prägend auf die gesamte Lese-Erziehung auswirken, kann es durchaus Sinn machen, als Eltern methodisch vorzugehen: Beispielsweise in Form von Michaela Ulichs Buch „Dialogisches Vorlesen“, in dem Vorlesen immer wieder mit Innehalten und Fragenstellen verknüpft wird.

 

     Spätestens nach dem offiziellen Erwerb der Kulturtechnik Lesen in der Schule stellt sich jedoch häufig die Frage, wie es denn nun mit der privaten Lese-Erziehung weitergehen soll. Welches Buch könnte mein Kind interessieren? Muss es eine idyllische Lebenswelt porträtieren, oder darf es durchaus auch einmal inhaltlich herausfordern?

 

   Ja, das darf es durchaus (auf maßvolle Weise), denn nur so gelingt es Kindern, zu wachsen. Normalisieren Sie den Umgang mit Texten in jeglicher Form, indem Sie diese in den Alltag integrieren. Lesen Sie ruhig hin und wieder eine Zeitung beim Frühstück oder legen Sie auf dem WC eine Illustrierte oder ein Buch in Griffweite. Planen Sie doch einfach einmal beim nächsten Griff zum Reiseführer den anstehenden Urlaub gemeinsam mit Ihrem Kind oder studieren Sie mit ihm Gebrauchsanweisungen und/oder Prospekte.

 

    Haben Sie schon einmal zusammen eine öffentliche Bibliothek besucht oder gemeinsam ein Buch gekauft? Seien Sie Vormacher, indem Sie regelmäßig in Anwesenheit Ihrer Kinder in eine spannende Lektüre versinken! Sprechen Sie mit Ihrem Kind über Bücher, die es spannend gefunden hat. Was genau war daran so fesselnd (Personen, Sprache, Inhalt etc.)? Wichtig ist jedoch bei jeglichem didaktischen Vorgehen: Der Lesegenuss sollte immer im Vordergrund stehen. Nur so kann auf Dauer die Lust am Lesen geweckt und aufrechterhalten werden.

 

Zwei Jahrzehnte

Erfahrung vor Ort

_____________________________

 

Schulerfolg leicht gemacht

 

 

Inh.: Dr. Andrea Gillert

Systemisch-Integrativer Coach (SIC®)

 

 

___________________

 

 

Josef-Wirmer-Straße 11

34414 Warburg

fon 05641 742 705

fax 05641 742 687

 

info@lernzentrum-warburg.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Lernzentrum Warburg > Dr. Andrea Gillert